INHALTSVERZEICHNIS

Findet ihr nicht auch, dass die Festival-Saison die schönste Zeit des Jahres ist? Man trifft gleichgesinnte Leute, die genauso gut drauf sind wie man selbst, genießt die Sonne, trinkt sein Bier in gemütlicher Umgebung am Zeltplatz oder direkt vor der Bühne und sieht im besten Fall Bands, die man schon lange live erleben wollte. All das bietet wirklich nur ein Festival!

Wir behalten für euch den Überblick

In den letzten Jahren ist die Anzahl an Festivals in Österreich immer größer geworden, so dass es ständig neue Festivals zu entdecken gibt. Weil es gar nicht so einfach ist, da noch den Überblick zu behalten, haben wir wie gewohnt unseren Festival-Guide für euch. So fällt die Entscheidung sicher leichter, wohin es euch in diesem Jahr verschlagen soll.

Klassiker oder Newcomer-Festival?

Zu den hochkarätigen und altbekannten Festivals in Österreich zählen unter anderem das Frequency und das Beatpatrol in St. Pölten, das Nova Rock in Nickelsdorf oder auch das Blue Bird Festival in Wien. Um Abwechselung ins Festival-Leben zu bringen, lohnt sich aber auch ein Besuch neuer Festivals, wie das Hey Field, das One Love oder das Spherica in Wiesen.

Die Herzen jedes Musik-Fans schlagen höher

Natürlich zählt bei einem Festival nicht nur das Drumherum, sondern in erster Linie das Line Up. Und damit können Österreichs Festivals absolut dienen: ob Macklemore, Sunrise Avenue oder The Offspring beim Frequency, Die Toten Hosen, Die Ärzte oder The Cure am Nova Rock oder doch lieber Tocotronic und Soap & Skin am Springfestival – ihr habt die Qual der Wahl. Erfreulich ist, dass auch viele heimische Bands wie Cari Cari, Lou Asril und My Ugly Clementine teils mehrfach auf den Festival-Bühnen vertreten sind.

In diesem Sinne: let’s rock!

Festivals im Mai und Juni

Donaukanaltreiben (24. – 26. Mai)

Donaukanal  | Wien, Eintritt frei

Ein Fixpunkt von vielen Wienern sowie Wien-Touristen ist das Donaukanaltreiben. Der Donau entlang wird zu verschiedenen Musikrichtungen gefeiert und der beginnende Sommer genossen. Zu den Konzerthighlights zählen heuer Like Elephants, Ken Hayakawa & Schönbrunner Perlen, Makossa & Megablast, Stereo Total, Flut und Fortuna Ehrenfeld.

C‘est la Mü (25. Mai)

Oslip  | Burgenland, ab € 39,90

Das C‘est la Mü ist ein gemütliches Festival für Liebhaber von Musik, Literatur und Kleinkunst in der Cselley Mühle. In diesem Jahr gehören Farewell Dear Ghost, Austro-
fred, My Ugly Clementine und Lylit zu den musikalischen Highlights. Gelesenes und Gespieltes gibt es unter anderem von Doris Knecht, Markus Lust und dem Maschek Karaoke.

Stoabeatz (30. Mai – 1. Juni)

Walchsee | Tirol, ab € 75,-

Drei Tage lang wird gemeinsam mit 19 Bands aus dem In- und Ausland direkt am See und am Fuß des Kaisergebirges gefeiert, was das Zeug hält. Das Line Up kann sich sehen lassen: Granada, Folkshilfe, Grossstadtgeflüster, Avec, Cari Cari und viele mehr stehen bei dem kleinen aber feinen Festival auf der Bühne. Auch für abwechslungsreiche Side Events wird gesorgt.

 

Zipf*Air (31. Mai – 2. Juni)

Zipf  | Oberösterreich, ab € 49,90

Zwei Tage helle Freude: im einzigartigen Ambiente der Brauerei wird ausgelassen gefeiert und bestimmt das eine oder andere Bier getrunken. Auf mehreren Bühnen gleichzeitig gibt es verschiedene Bands zu bestaunen. Zu den Highlights zählen Klangkarussell, Mono & Nikitamann, Krautschädl, Materia, Folkshilfe, Zatox, Sons Of The East und Please Madame.

Linz AG BubbleDays (7. – 8. Juni)

INFO: Linz   | Oberösterreich, Eintritt frei

Beim BubbleDays handelt es sich um ein Hafenfest mit buntem Rahmenprogramm für alle Altersklassen. Der Hafen wird dank zahlreicher Live-Bands aus verschiedenen Genres zur Partyzone. Sowohl die Main Stage als auch die Electronic Stage am schwimmenden Urban Beach und großzügige Gastro-Bereiche laden zum Wohlfühlen und Feiern ein. Line Up t.b.a.

Heart Of Noise (7. – 9. Juni)

Innsbruck | Tirol, ab € 48,-

Unter dem Motto „Don’t stop the dance“ lädt das Heart Of Noise Festival dazu ein, das Tanzbein zu schwingen und ordentlich zu feiern, während Maja Osojnik, Zanshin, Aja Ireland, Gazelle Twin, Dengue Dengue Dengue und viele mehr ordentlich einheizen. Alternative Musik und aktuelles Kunst- und Musikgeschehen finden beim Heart Of Noise ihren Platz.

Nova Rock (13. – 16. Juni)

Nickelsdorf  | Burgenland, ab € 179,99

Jedes Jahr ist das Nova Rock ein fixer Bestandteil im Festival-Kalender jedes Rock- und Metal-Fans. Dieses Jahr bringen Bands wie Slipknot, Sum 41, The Cure, The Smashing Pumpkins, Slayer, Pussy Riot, Die Toten Hosen, Bonez MC & RAF Camorra, Die Ärzte, Slash sowie heimische Bands wie Cari Cari und Folkshilfe die Pannonia Fields zum Beben.

Springfestival (19. – 23. Juni)

Graz  | Steiermark, ab € 76,90

Während der bereits 19. Ausgabe des Springfestivals wird ganz Graz zum Zentrum für elektronische Musik. Für Elektrofans und Liebhaber außergewöhnlicher Musik ist das Festival ein Pflichttermin. Soap & Skin, MOTSA, Tocotronic, Snare, Denis Sulta, Blockoland, andhim, Florian Puschmann, Or:la und viele mehr sorgen für Gänsehaut-Momente und durchtanzte Nächte.

Donauinselfest (21. – 23. Juni)

Donauinsel   | Wien, Eintritt frei

Seit nunmehr 36 Jahren bietet das größte Freiluft-Festival Europas ein unterhaltsames Programm für Jung und Alt auf der Wiener Donauinsel. Erste musikalische Highlights im Line Up wurden bereits bekannt gegeben: Camo & Crooked, Seiler & Speer, Tocotronic sowie der Donauinselfest-Veteran Wolfgang Ambros werden hunderttausende Zuschauer begeistern.

Jazz Fest Wien (24. Juni – 10. Juli)

diverse Locations  | Wien, Ticketpreis variiert pro Konzert

Alle Jahre wieder begeistert das Jazz Fest mit seiner Programm-Vielfalt Zuschauer jeder Altersklasse. Bei der diesjährigen Ausgabe sind unter anderem Chilly Gonzales, Gilberto Gil und Jamie Cullum in der Wiener Staatsoper, UB40 in der Wien Energie-Welt Spittelau, José James und Sarah McCoy im Porgy & Bess sowie Alex Deutsch im Alten Rathaus mit von der Partie.

Clam Rock (28. Juni)

Klam | Oberösterreich, ab € 76,99

Nicht nur die Performance der Band und die Stimmung im Publikum zählen bei einem Konzert, sondern das gesamte Ambiente. Das Clam Rock kann mit allem davon bestens dienen und ist nicht umsonst ein Klassiker unter den Festivals. Toto, Jethro Tull, Alpha Blondy & Solar System und mehr werden die altehrwürdigen Mauern der Burg Klam gehörig zum Wackeln bringen.

Quake Festival (28. Juni)

Eisenstadt | Burgenland,ab € 64,99

Aus der Nova Jazz & Blues Night wird heuer das Groove Quake Festival. Die musikalische Ausrichtung bleibt aber gleich: Soul, Jazz, Funk, Blues, World und Electro lassen die Herzen der Besucher höher schlagen. Im einzigartigen Ambiente des Schlossparks Esterházy in Eisenstadt treten Róisín Murphy, das John Butler Trio, Marla Glen, Count Basic und weitere auf.

Lovely Days Festival (29. Juni)

Eisenstadt | Burgenland, ab € 71,99

Das Lovely Days findet ebenfalls im Schlosspark Esterházy statt und zählt zu den Klassikern unter den Festivals. Die großen Stars der Musikgeschichte laden zu einer musikalischen Zeitreise ein. Das Line Up ist mit jenem des Clam Rock fast ident: Toto, Jethro Tull, Alpha Blondy & Solar System werden durch Acts wie Schiffkowitz – das STS-Urgestein – ergänzt.

Festivals im Juli

 

Electric Love Festival(4. – 6. Juli)

Salzburgring | Salzburg, ab € 169

EDM, Dubstep, Electro, House, Hardstyle und Drum and Bass: Hauptsache laut und heftig – so scheint das Motto beim Electric Love Festival zu sein. DJs aus der ganzen Welt versammeln sich am Salzburgring und huldigen mit ihren Fans der elektronischen Musik. Mit dabei sind Afrojack, Marshmello, Diplo, DJ Snake, Tiësto, Eric Prydz, Sven Väth und Axwell.

Summerbreak Festival(5. Juli)

Ars Electronica Center  Linz | Oberösterreich, Eintritt frei

Eigentlich ist das Summerbreak ein Schulschlussfestival – aber natürlich ist jeder willkommen. Schon seit einigen Jahren ist das Festival bei Jung und Nicht-mehr-ganz-so-jung beliebt, denn bei freiem Eintritt lässt sich der Sommer zu feinsten Klängen so richtig feiern. Frittenbude, Chefboss und Average sind die ersten Line-Up-Bestätigungen, mehr folgen.

Stick & Stone Festival (5. – 6. Juli)

INFO: Nikolsdorf  | Tirol, ab € tba

In diesem Jahr geht das Stick & Stone Festival in die bereits 7. Runde. 13 Bands betreten die Bühne und sorgen in der familiären Atmosphäre, umgeben von der prächtigen Bergkulisse Tirols, für erinnerungswürdige Momente. Zum Headbangen laden Ufomammut, Electric Moon, Duel, Odd Couple, Earth Ship, Swedish Death Candy, Triptonus, Temple Fang und andere ein.

Rock im Dorf Festival (5. – 6. Juli)

Schlierbach  | Oberösterreich, ab € 40,-

Beim Rock im Dorf überzeugt man mit einem herausragenden Line Up, das noch dazu überwiegend aus heimischen Bands besteht. Wer Musik abseits des Mainstreams liebt, der ist hier genau richtig. Cari Cari, Erwin & Edwin, Scheibsta & die Buben, Buntspecht, Naked Cameo, My Ugly Clementine, Friska Viljor, Lola Marsh und viele mehr rocken das Dorf.

Poolbar Festival (5. Juli – 11. August)

Feldkirch  | Vorarlberg, ab € 239,-

Direkt an der Schnittstelle zwischen Österreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz wird wieder geplanscht und fabulöser Musik gelauscht. „Nischen bis Pop“ lautet das Motto, das sich durchaus wörtlich verstehen lässt. Bilderbuch, Mighty Oaks, Triggerfinger, Leoniden und My Ugly Clementine, Tove Lo, The Twilight Sad und viele mehr werden für Begeisterung sorgen.

Overdrive Festival  (6. Juli)

Kapfenberg | Steiermark, ab € 49,-

Eine geballte Ladung Rock und Punk erhält man bei der diesjährigen Ausgabe des Overdrive Festivals. Comeback Kid, Satanic Surfers, Tim Vantol, Polaris, Boston Manor, First Blood, Bad Omens, Our Hollow Our Home und viele mehr rocken die Bühne und fordern zum Headbangen und Moshen auf. Auf der Acoustic Stage geht es etwas ruhiger, aber nicht weniger spannend zu.

World Bodypainting Festival (11. – 13. Juli)

Klagenfurt  | Kärnten, ab € 49,-

Bei diesem Festival bilden Kunst und Musik eine perfekte und einzigartige Symbiose. Den lebendigen Open Air Kunstpark gibt es wirklich nur am World Bodypainting Festival zu bestaunen. Aber auch das musikalische Programm kann sich sehen lassen: Russkaja, Erwin & Edwin, Left Boy sowie Conchita & Band lassen auf der Bühne aufhorchen.

Kronehit Electric Nation Graz (13. Juli)

Graz | Steiermark, ab € 69,90

Ein Festival, das als Party daherkommt, ist das Electric Nation, das in diesem Jahr in Graz stattfindet. Ganz gemäß des Mottos „Legends in the City“ geben sich hier die größten DJ-Stars der Gegenwart die Klinke in die Hand: Armin van Buuren, Chainsmokers, Don Diablo, Steve Aoki und viele mehr sorgen für eine ausgelassene Stimmung bei der Open -Air-Party.

Ahoi! (13. Juli) Pop Sommer 2019

Linz  | Oberösterreich, ab € 54,99

Nach fulminanten Festivaljahren mit Arcade Fire und The National folgt heuer die nächste vielversprechende Ausgabe. Die Oberösterreicher Bilderbuch sind Headliner, Yung Hurn und Lou Asril geigen davor auf. Von Soul/RnB über HipHop bis hin zum undefinierbaren Genre, das Bilderbuch bedienen, ist alles geboten. Das Ambiente an der Donau trägt zu einem tollen Festival bei.

Hey Field (18. – 21. Juli)

Wiesen  | Burgenland, ab € 85,-

Nach über 40 Jahren ist es so weit: Wiesen bekommt ein eigenes Drum & Bass-Festival. In gewohnter Wiesen-Manier überzeugen nicht nur das Line Up, sondern auch das Ambiente und die gastronomische Versorgung. Internationale Top-Acts wie High Contrast, Delta Heavy, Ed Rush, Matrix & Futurebound, Dimension, Aphrodite, 1991 und Current Value lassen die Zuschauer shaken.

Eastrock Festival (19. – 20. Juli)

Lienz | Tirol, ab € 46,44

Das Eastrock Reggae Festival in der Lienzer RGO-Arena ist ein Festival der Sonderklasse, denn es bietet nicht nur ein großartiges Line Up, das jeden Reggae-Liebhaber überzeugt, sondern auch das Ambiente sucht seinesgleichen: die Arena ist umgeben von herrlichen Bergen. Die Bühne betreten unter anderem Mal Élevé, Lance Butters, Rekall und Iriepathie, Jahcoustix & Uwe Kaa.

Popfest (25. – 28. Juli)

Karlsplatz  | Wien, Eintritt frei

Zwar wurde das Line Up bisher nicht bekannt gegeben, aber man darf sich Großes erwarten. Einerseits, weil beim Popfest jedes Jahr nationale Newcomer und etablierte Bands auftreten, andererseits weil es in diesem Jahr von Mira Lu Kovacs (Schmieds Puls, My Ugly Clementine, 5K HD) und Yasmin Hafedh (Yasmo) kuratiert wird. Ein Fixpunkt im Festival-Kalender!

Festivals im August

 

Szene Open Air (1. – 3. August)

Lustenau | Vorarlberg, ab € 97,80
Im Westen Österreichs ist das Szene Open Air seit Jahren beliebt und wird auch von zahlreichen Gästen aus dem ganzen Land gerne besucht. Kein Wunder, denn hier stimmt alles: die Stimmung, das freundliche Ambiente und das Line Up. Dieses Jahr sind AnnenMayKantereit, Capital Bra, Foals, Faber, Von Wegen Lisbeth, Judo Jürgens und viele mehr mit dabei.

One Love Wiesen (2. – 3. August)

Wiesen | Burgenland, ab € 74,-

Aus dem Vienna Sunsplash Festival und dem Sunny Vibrations wird das One Love Festival, das einen neuen Veranstaltungsort gefunden hat. Reggae-Fans dürfen sich über ein gemütliches Ambiente in Wald und Wiese mit einem Badesee und einem erstklassigen Line Up freuen. Moby Stick, House Of Riddim Band, Etana, Dubblestandart und viele mehr sind dabei.

Lake On Fire (2. – 3. August)

Waldhausen | Oberösterreich, ausverkauft

Für Anhänger von Stoner-, Doom- und Psychedelic Rock ist das Lake On Fire das perfekte Festival. Sowohl österreichische Acts als auch internationale Größen stehen auf der Bühne. Monster Magnet, Om, The Obsessed, Windhand, Naxatras, Dopelord, Iah und Ozymandias haben dafür gesorgt, dass das Festival, wie schon die letzten Jahre, mehrere Monate im Vorhinein ausverkauft ist.

picture on Festival (9. – 10. August)

INFO: Bildein | Burgenland, ausverkauft

Wie jedes Jahr ist das Festival mit der familiären Atmosphäre schon Monate vorher ausverkauft. Immerhin wissen die Fans, dass sie sich auf einen ausgewogenen Mix verschiedener Musikstile freuen können. Sisters Of Mercy, Clawfinger, Fiva, Leyya, Schmieds Puls und viele mehr sorgen dafür, dass niemand bereuen wird, sich schon so früh ein Ticket gekauft zu haben.

Sauzipf Rocks (9. – 10. August)

Döbriach | Kärnten, ab € 24

Metal, Rock, Doom, Punk, Stoner und Hardcore stehen beim Sauzip Rocks Festival auf dem Programm. Ein Lagerfeuer sorgt für romantische Stunden nach dem Headbangen und veganes Essen für die nötige Kraft, um zwei Tage Underground-Rock gut zu überstehen und genießen zu können. DŸSE, Zu, Insanity Altert und Wucan wurden schon announced, das restliche Line Up folgt in Kürze.

FM4 Frequency Festival (15. – 17. August)

St. Pölten | Niederösterreich, ab 189,99

In diesem Jahr ist etwas geschehen, das dem Frequency schon länger nicht mehr passiert ist: es ist lange im Vorhinein ausverkauft. Wenn man das Line Up betrachtet, ist das wenig verwunderlich, denn für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei: Twenty One Pilots, Sunrise Avenue, Billie Eilish, Swedish House Mafia, Good Charlotte, Macklemore, The Offspring und viele, viele mehr.

Metal On The Hill (16. – 17. August)

Schlossberg Graz | Steiermark, ab € 100,99

Das steirische Metal-Festival geht heuer bereits in die vierte Runde und bezeichnet sich selbstbewusst als das erste und einzige Boutique Festival in Österreich. In der wunderbaren Kulisse direkt am Grazer Schlossberg treten Bands wie Hammerfall, Ensiferum, Battle Beast, Feuerschwanz, Grave Digger, Walls Of Jericho, Lord Of The Lost und viele mehr auf.

Kaltenbach Open Air (22. – 24. August)

Spital am Semmering  | Steiermark, ab € 65,-

Extreme Metal ist die Musikrichtung, der sich das Kaltenbach Open Air verschrieben hat. Und der Name ist Programm: Jahr für Jahr wird gerockt, was das Zeug hält. Die unvergleichbare Kulisse am Kaltenbachgraben bietet das perfekte Ambiente für Bands wie Enslaved, Asphyx, Carpathian Forest, Pestilance, Mgla, Vomitory, Aura Noir und Sinister.

Outback Festival (23. – 25. August)

Podersdorf  | Burgenland, ab € 65,-

King & Potter, Simon Lewis, ein Rock-Battle (AC/DC vs. The Rolling Stones), 3Klang, Wiener Wahnsinn und Seiler & Speer sorgen dafür, dass das Outback Festival am Strandbad in Podersdorf am Neusiedler See ein gelungenes Festival-Wochenende wird. Mit einer großen Auswahl an Drinks und Streetfood, Frühschoppen sowie mit Aftershow-Partys wird das Programm perfekt abgerundet.

Spherica (30. August – 1. September)

Wiesen  | Burgenland, ab € 65,-

Erstmals findet das Spherica Festival in Wiesen statt und bringt ganz neue Vibes auf das altbewährte Gelände. Elektronische Beats, Live Bands, akustische Instrumente und Musik-Elemente aus verschiedenen Welten werden dort miteinander vereint. Secrets Vibes, Nomad Frequency, Watt The Fox, Matibhrama, Ectima und viele mehr sorgen für ein buntes Festival.

Gürtel Nightwalk (31. August)

Lokale am Gürtel  | Wien, Eintritt frei

Für alle Musikliebhaber in Wien ist der Gürtel Nightwalk ein Fixpunkt. Bei freiem Eintritt spielen Bands verschiedenster Genres in Lokalen am Gürtel auf. Zwar gibt es bisher nicht mehr Informationen als das Datum, aber nach den Line Ups der vorigen Jahre, wo unter anderem Wanda und Voodoo Jürgens aufgetreten sind, sollte man sich den 31.8. gleich vormerken.

Festivals von September bis Dezember

 

Waves Vienna (26. – 29. September)

INFO: diverse Clubs | Wien, ab € 35,-

Das Waves Vienna zielt darauf ab, neue Bands zu entdecken. An mehreren Locations spielen Bands aus unterschiedlichsten Ländern und verschiedensten Genres. Zwar wurde das Line Up für die diesjährige Ausgabe noch nicht bekannt gegeben, jedoch darf man sich trotzdem bereits freuen, denn vielleicht spielt genau in diesem Jahr deine zukünftige Lieblingsband?

Beatpatrol Festival (25. Oktober)

St. Pölten | Niederösterreich, ab € 71,90

Das Beatpatrol Festival feiert heuer seinen 10. Geburtstag! Die ersten Jahre war es noch ein Open Air, mittlerweile wird Indoor gefeiert. Somit ist das Beatpatrol eines der letzten jährlichen Festival-Highlights. Zwar gibt es noch keine Line-Up-Bestätigungen, aber nichtsdestotrotz darf man sich bereits jetzt auf einen Festival-Klassiker freuen.

Styrian Sounds (21. – 23. November)

INFO: p.p.c. Graz  | Steiermark, ab € 29,90Das Styrian Sounds Festival steht für regionale Popkultur und präsentiert verschiedene Genres, Stile und neue Trends. Der Fokus auf die Steiermark geht dabei nie verloren, womit ein wichtiger Beitrag zur Weiterentwicklung der heimischen Musikszene geleistet wird. Workshops, Konzerte (t.b.a), Visual Art und vieles mehr sorgen für beste Unterhaltung.

Blue Bird Festival (28. – 30. November)

Porgy & Bess | Wien, ab € t.b.a.

Heuer feiert das Blue Bird seinen 15. Geburtstag und zählt somit zu den absoluten Klassikern in Österreich. Dennoch unterscheidet es sich von einem Großteil anderer Festivals: es findet im gediegenen Ambiente des Porgy & Bess statt, man legt Wert auf einen ausgezeichneten Klang und engagiert vielversprechende Singer-Songwriter aus dem In- und Ausland. Line Up: t.b.a.

Rave On Snow (12. – 15. Dezember)

Saalbach-Hinterglemm | Salzburg, ab € t.b.a.

Wer sagt, dass Festivals nur im Sommer Spaß machen? Das Rave On Snow beweist das genaue Gegenteil. Das größte Winterfestival der Clubszene findet zwar kurz vor Weihnachten statt, besinnlich geht es aber ganz und gar nicht zu: 3 Tage und Nächte wird im Schnee und in herrlicher Landschaft gefeiert und getanzt. Für beste Beats sorgen die feinsten DJs (t.b.a.).

Fotos:

(c) Christine Bedner (Stoabeatz), (c) hirandnow (Zipf*Air). (c) Heimo Spindler (Nova Rock), (c) Stefan Leitner (Springfestival), (cc) Andreas Jakwerth (Donauinselfest), (c) Gilberto Gil MGMT (Jazz Fest Wien), (c) M_a_y_a – istock.com, (CC BY-SA 4.0) Tanzinsel  (Electric Love Festival), (c) Pascal Riesinger (Groove Quake), (c) Bastian Bochinski (Summerbreak), (c) Christoph Weiermair (Rock im Dorf), (c) Matthias Dietrich (Poolbar), (c) Leutgeb Entertainment Group (Electric Nation), (c) Tom Mesic (Ahoi), (CC BY-SA 4.0) Messnerix (Hey Field), (c) Irievibrations Entertainment (Eastrock), (c) Simon Brugner-theyshootmusic.com (Popfest), (c) Jana Sabo (Szene Open Air), (c) Veranstalter (One Love),  (c) Samira Frauwallner (picture on), (c) Elisabeth Voglsam (Frequency), (CC-BY-SA-2.5) Andrew Bossi (Metall On The Hill), (c) Oliver Topf (Outback Festival), (c) ZYCE Management (Spherica), (c) Patrick Muennich (Waves Vienna), (c)  Koestler (Beatpatrol), (c) Tobi Stoffels – Neon Photography (Rave on Snow

Spannende Artikel für dich:

Im Vorstellungsgespräch punkten
Expertentipp: So punktest du im Vorstellungsgespräch

Als Spezialist für die Vermittlung von hochqualifizierten Fach- und Führungskräften beschäftigt Hays im deutschsprachigen Raum über 1.500 Mitarbeiter. Als schnell wachsendes Unternehmen werden stets Mitarbeiter im Key Account Management und den zentralen Fachabteilungen gesucht. Wir sprachen mit dem Managing Director von Hays Österreich, Mark Frost, über das Vor...[weiterlesen]

Unimag Network
Wolf Parade im Wiener Flex

Vergangenen Samstag kamen nach sehr langer Pause die kultigen Post-Punk Indie Helden von Wolf Parade in das Wiener Flex und präsentierten einen sehr guten Querschnitts ihrer Diskographie. Als Vorband gaben sich die heimische Band VICIOUS die Ehre. Den meisten Personen sollte zumindest der Song „Is She Worth It“ aus dem Radio bekannt sein. Die junge Band spielt ein gutes und hörenswertes Set. Während di...[weiterlesen]

Unimag Network
Erstes Date: Die wichtigsten Tipps

Eigentlich klar: Studenten beschäftigen sich während ihrer Zeit an der Uni nicht nur mit Lernstoff. Auch die Orientierung im Leben spielt eine wichtige Rolle, denn nicht selten findet sich die große Liebe schon vor dem Abschluss. Bevor jedoch klar ist, ob das Gegenüber das Potenzial zum Beziehungspartner hat, braucht es eine intensive Kennenlernzeit. Den Beginn markiert das erste Date. D...[weiterlesen]

UNIMAG in deinen Posteingang?

Gewinnspiele, Karrieretipps, Studentenleben, Festivals uvm,

UNIMAG-Handy
UNIMAG Lap Top
UNIMAG Magazin